Rumäniens Nordwesten – von Oradea über Cluj nach Alba Iulia

Diese Reise führt uns in eine neue Gegend Rumäniens – in die Region von Oradea, Cluj und Alba Iulia. Hier das Reiseprogramm dieser zukünftig geplanten Reise:

Tag 1: Anreise ab Zürich mit dem Nachtzug um 21:40 nach Budapest

Tag 2: Ab Budapest direkt weiter Richtung Oradea, Ankunft am späten Nachmittag. Beziehen der Zimmer und Abendspaziergang

Ein Bild, das draußen, Himmel, auf Reisen, Distanz enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Tag 3: Oradea, das Jugendstilmekka an der schnellen Kreisch, mit Ausflug zum Thermalbaden in Baile Felix

Tag 4: Vormittags besuchen wir die neologe Synagoge.
Danach: Zugfahrt nach Cluj (Dauer: 2,5-3h), dort einchecken und Stadtspaziergang. Am Abend genießen wir den Blick auf die Altstadt

Tag 5: Heute steht ein Besuch der Synagoge, der orthodoxen Kathedrale und der katholischen Kirche von Cluj auf dem Programm. Nachmittags: Freilichtmuseum und der Gespensterwald Hoia-Baciu

Tag 6: Wir besuchen am Vormittag den Gespensterwald von Horia Baciu. Damit verbinden wir einen Besuch im nahe gelegenen Freilichtmuseum.

Tag 7: Per Bus fahren wir am Morgen in die Cheile Turzii, eine Schlucht mit schöner Natur. Dort unternehmen wir eine kleine Wanderung. Später gehts weiter nach Roșia Montana. Übernachtung.

Tag 8: Roșia Montana. Geschichte des Goldabbaus seit der Römerzeit, Besichtigung des Dorfes, Museum, Führung zu Tagebauten, sowie zu den Orten des Protestes gegen den Goldabbau im 21. Jahrhundert

Tag 9: Scărișoara-Eishöhle und versunkenes Dorf Geamăna; am Nachmittag fahren wir weiter nach Alba Iulia, dort am Abend Spaziergang durch die historische Bischofsstadt

Tag 10: Alba Iulia. Besichtigung der Altstadt mit Halle der Nationalversammlung 1918 und katholischer Kathedrale. Am frühen Abend gemeinsames Essen und dann in den Nachtzug nach Wien. 

Tag 10: Morgens Ankunft in Wien, dann tagsüber weiter nach Hause. Ankunft in Zürich am frühen Abend.


Die Reiseroute in der Übersicht:

Ein Bild, das Karte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Ja, ich interessiere mich für die beschriebene Reise, und trage mich unverbindlich auf der InteressentInnenliste ein. (Astra-Tours kontaktiert Sie, sobald die Reise erneut angeboten wird).

Ihre Reisleiter ab/bis Zürich:

Die Reiseleitung wird von Kilian Tuschling und Marco Hunziker übernommen.
Kilian Tuschling ist 27 Jahre alt und hat einen Bachelorabschluss in Osteuropa-Studien. In zwei Jahren, in denen er in Rumänien lebte, eines davon in Cluj, und auf diversen Reisen hat er sich profunde Kenntnisse über das Land und die Sprache angeeignet. Seine Leidenschaft für das Reisen mit der Bahn hat mit zu seinem derzeitigen Studium des Verkehrswesens an der TU Berlin geführt.
Marco Hunziker ist 27 Jahre alt, hat einen Bachelorabschluss in Osteuropastudien und studiert momentan Humangeographie an der Universität Neuchâtel. Er ist regelmässig in Ostmitteleuropa unterwegs und kennt sowohl Ungarn, als auch Rumänien von mehreren Reisen.

Richtpreis der oben beschriebenen Reise durch Rumäniens Nordwesten (Oradea, Cluj, Alba Iulia) – 1’580.- Fr.

Inbegriffen:

  • Hin- und Rückfahrt Zürich-Oradea via Budapest per Zug (Nachtzugfahrt Zürich-Budapest und Alba Iulia – Wien im Schlafwagen 2er-Belegung)
  • Sämtliche Transfers in Rumänien: Oradea – Cluj mit dem Zug, Cluj – Alba Iulia
    im gemieteten Kleinbus
  • Sämtliche Übernachtungen im DZ (EZ auf Anfrage)
  • Täglich Frühstück; 2x gemeinsames Abendessen
  • Museumseintritte, Führungen und Exkursionen
  • Deutsch- und rumänischsprachige Reiseleitung ab/bis Zürich

Nicht inbegriffen:

  • Anreise ab Wohnort in CH/DE/AT nach Zürich
  • Verpflegung in den Nachtzügen
  • Individuelles Abendessen
  • Verpflegung tagsüber

Gegen Aufpreis:

  • Übernachtung im Einzelzimmer
  • Beschaffung von topographischen Wanderkarten der Region (10.- Fr./Stück) sowie zusätzlicher Literatur (auf Anfrage)

Rabatt:

  • Mögliches “Downgrade” für die Nachtzugfahrten (4er Liegewagen)

Versicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.

Die Rückerstattung einer bereits gebuchten Reiseteilnahme ist nur insofern möglich, wenn die zugrunde liegenden touristischen Leistungen tatsächlich noch stornierbar sind.